Mobile Hauskrankenpflege Wörner GmbH 
© Mobile Hauskrankenpflege Wörner GmbH

Leistungen

Ob Grund- und Behandlungspflege, Hauswirtschaft, Geriatrie, psychologische Begleitung, Demenzbetreuung, Diabetes, Sterbebegleitung oder spezielle Dienstleistungen – bei der Mobilen Hauskrankenpflege Wörner GmbH sind Sie stets in besten Händen.

Grundpflege, Tätigkeiten des

täglichen Lebens:

Sind alle Leistungen der Körperhygiene - An- und Auskleiden - Aufstehen und zu Bett gehen - Hilfe bei der Nahrungsaufnahme - Körperpflege (Baden, Duschen,   Waschen, Toilette) - Mobilisation - Verhinderungspflege für pflegede    Angehörige    

Behandlungsflege:

Sind Leistungen die auf Anordnung des behandelnden Arztes durchgeführt werden – ähnlich wie bei einem Rezept. Zum Beispiel: - Intensivpflege - Verbandswechsel - Wundversorgung - Puls und Blutdrucküberwachung - Verabreichung von Injektionen - Pflege und von Dauerkathetern     (sowie deren Wechsel) - Medikamentenüberwachung    (Richten, Überwachung,     Verabreichung) - Blutzuckermessung - Pflege bei künstl. Darmausgang - Pflege bei künstl. Blasenausgang - Pflege bei liegender Magensonde - Parenterale Ernährung - Tracheostomaversorgung - Absaugen der Atemwege - Paliativversorgung    (Sterbebegleitung) - Infusionstherapie        

Hauswirtschaftliche

Versorgung:

- Zubereitung der Mahlzeiten, - Abspülen, Wäsche waschen - Einkaufen - Leichte Reinigungsarbeiten des   unmittelbaren Lebensbereiches    

Fragen und Hilfe bei

zusätzlichen Leistungen:

Leistungen, die den Angehörigen teil-oder zeitweise Arbeit abnehmen oder ihnen eine kleine Verschnaufpause ermöglichen: - Arztbesuche - Demenzbetreuung § 45 SGB XI - Ergotherapie   (z.B. nach Schlaganfall) - Fußpflege, Friseur - Krankengymnastik - Friedhofsfahrten, Spaziergänge - Kompetente psychologische   Betreuung - Mobiler Essensdienst - Nacht- oder Wochenendbetreuung - Pflegeberatung bei Bezug von   Pflegegeld - Hausnotruf-Systeme

Pflege bei Urlaub oder

Verhinderung:

Der Gesetzgeber hat im (Sozialgesetzbuch) SGB XI. die Urlaubsverhinderungspflege geregelt. Sie erhalten diese Leistung durch einen Antrag bei der Krankenkasse des Pflegebedürftigen. Die Urlaubsverhinderungspflege wird bei Verhinderung der Pflegeperson, wie z.B. bei einen Urlaub, Krankenhausaufenthalt, Reha oder Arbeitsüberlastung der Pflegeperson zusätzlich innerhalb von 12 Monaten gewährt.

Wir organisieren für Sie

Pflegehilfsmittel:

Im täglichen Leben gibt es viele Hürden zu meistern die durch das Verwenden von geeigneten Hilfsmitteln erheblich erleichtert werden. Wir beraten und helfen Ihnen bei der Beschaffung von Hilfsmitteln.
Tel.: 06103-2700668
Mobile Hauskrankenpflege Wörner GmbH
© Mobile Hauskrankenpflege Wörner GmbH

Leistungen

Ob Grund- und Behandlungspflege, Hauswirtschaft, Geriatrie, psychologische Begleitung, Demenzbetreuung, Diabetes, Sterbebegleitung oder spezielle Dienstleistungen – bei der Mobilen Hauskrankenpflege Wörner GmbH sind Sie stets in besten Händen.

Grundpflege, Tätigkeiten des täglichen

Lebens:

Sind alle Leistungen der Körperhygiene - An- und Auskleiden - Aufstehen und zu Bett gehen - Hilfe bei der Nahrungsaufnahme - Körperpflege (Baden, Duschen,   Waschen, Toilette) - Mobilisation - Verhinderungspflege für pflegede    Angehörige    

Behandlungsflege:

Sind Leistungen die auf Anordnung des behandelnden Arztes durchgeführt werden – ähnlich wie bei einem Rezept. Zum Beispiel: - Intensivpflege - Verbandswechsel - Wundversorgung - Puls und Blutdrucküberwachung - Verabreichung von Injektionen - Pflege und von Dauerkathetern     (sowie deren Wechsel) - Medikamentenüberwachung    (Richten, Überwachung,     Verabreichung) - Blutzuckermessung - Pflege bei künstl. Darmausgang - Pflege bei künstl. Blasenausgang - Pflege bei liegender Magensonde - Parenterale Ernährung - Tracheostomaversorgung - Absaugen der Atemwege - Paliativversorgung    (Sterbebegleitung) - Infusionstherapie        

Hauswirtschaftliche Versorgung:

- Zubereitung der Mahlzeiten, - Abspülen, Wäsche waschen - Einkaufen - Leichte Reinigungsarbeiten des   unmittelbaren Lebensbereiches    

Fragen und Hilfe bei zusätzlichen

Leistungen:

Leistungen, die den Angehörigen teil-oder zeitweise Arbeit abnehmen oder ihnen eine kleine Verschnaufpause ermöglichen: - Arztbesuche - Demenzbetreuung § 45 SGB XI - Ergotherapie   (z.B. nach Schlaganfall) - Fußpflege, Friseur - Krankengymnastik - Friedhofsfahrten, Spaziergänge - Kompetente psychologische   Betreuung - Mobiler Essensdienst - Nacht- oder Wochenendbetreuung - Pflegeberatung bei Bezug von   Pflegegeld - Hausnotruf-Systeme

Pflege bei Urlaub oder Verhinderung:

Der Gesetzgeber hat im (Sozialgesetzbuch) SGB XI. die Urlaubsverhinderungspflege geregelt. Sie erhalten diese Leistung durch einen Antrag bei der Krankenkasse des Pflegebedürftigen. Die Urlaubsverhinderungspflege wird bei Verhinderung der Pflegeperson, wie z.B. bei einen Urlaub, Krankenhausaufenthalt, Reha oder Arbeitsüberlastung der Pflegeperson zusätzlich innerhalb von 12 Monaten gewährt.

Wir organisieren für Sie Pflegehilfsmittel:

Im täglichen Leben gibt es viele Hürden zu meistern die durch das Verwenden von geeigneten Hilfsmitteln erheblich erleichtert werden. Wir beraten und helfen Ihnen bei der Beschaffung von Hilfsmitteln.